MyVALETTA

VALETTA

Glossar

Fachbegriffe rund um Sonnenschutz

A B C D E F G H I K L M N Ö P Q R S T U V W Z
A
SI-TOR_Abrollsicherung
Die serienmäßige Abrollsicherung schaltet die Toranlage im Falle eines zu schnellen Abrollens des Torpanzers bei Defekten elektrisch ab und bringt die Welle, auf die der Torpanzer gewickelt ist, mechanisch zum Stillstand.
Hinweis:
Das nach DIN EN 13241-1 gefertigte SI-TOR Garagentorsystem ist serienmäßig ab Werk mit einer Abrollsicherung ausgestattet.
Bei rollbarem Insektenschutz möglich, wenn auf Grund einer baulichen Situation (Fenster mit Unterlicht, franz. Balkon mit Glasbrüstung, o.ä.) das Gewebe nicht über die gesamte Elementhöhe nötig ist.
Anschlagseite
Türen werden je nach Anschlagseite (Lage der Bänder) als linke Türen (Tür DIN links) oder als rechte Türen (Tür DIN rechts) bezeichnet. Dabei werden die Türen von der Seite aus betrachtet, auf der die Türbänder sichtbar sind und nach der sich das Türblatt öffnet: Türband auf der rechten Seite = Tür DIN rechts Türband auf der linken Seite = Tür DIN links
Hinweis:
Insektenschutztüren werden immer von aussen betrachtet, da sie sich immer nach aussen öffnen.
AL-Architekturlichte_Grundriss
Fertigmaß der Öffnung für Belichtungselemente in Wänden oder Dächern, gemessen in der Fassadenebene bzw. in der Ebene der Dachhaut. (Definition lt. OIB-Richtlinien 2019)
Hinweis:
Abkürzung AL lt. ÖNORM A 6240-2
Icon Ausfall
Der Ausfall beschreibt die maximale Ausfahrlänge einer Markise von der Wand nach vorne bzw. bei Senkrechtmarkisen von oben nach unten. Der Ausfall wird im ausgefahrenen Zustand der Markise von der Wand entlang der Schräge bis zum Ausfallprofil gemessen.
Titelbild Preisliste Markise Umschlag_SW
Als Ausfallprofil oder Fallstange wird der vordere Abschluss einer Markise bezeichnet, an dem das Markisentuch endet. Da dies bei Tragrohrmarkisen meist durch eine Stange gebildet wird, wird es auch Fallstange genannt. Neben dem Tuch sind auch die Markisenarme und je nach Modell der Volant oder ein Vertima am Ausfallprofil befestigt. Die Befestigung der Arme am Ausfallprofil erfolgt mit dem so genannten Fallstangenhalter.
RKAD_rolle_grau
Sie dient zum Ausgleich von technisch bedingten, unterschiedlichen Ebenen z.B. an der Rückseite des Raffstorekasten bzw. Schachtes durch beispielsweise Materialunterschiede oder Umbugkanten. Ebenso sorgt sie für einen sauberen Anschluss der Schachtrückseite an die Mauer und für eine zusätzliche Dämmung.
ZIP-S_aussenanlage
Bei einer Aussenanlage ist die Stoffsichtseite lt. Kollektion an der Aussenseite. Ist es gewünscht, dass die Sichtseite nach Innen zeigt, so ist "Stoff gedreht" bei der Bestellung anzugeben.
B
ISP_Bajonettsystem
Ein Bajonettverschluss ist eine schnell herstell- und lösbare mechanische Verbindung zweier Teile in ihrer Längsachse. Die Teile werden durch Ineinanderstecken und Bewegen verbunden und so auch wieder getrennt. Das Teil, das über das andere geschoben wird, besitzt einen Längsschlitz, an dessen Ende sich rechtwinklig ein Querschlitz ansetzt. Das andere Teil besitzt dagegen einen Knopf, der in den Querschlitz eingeführt wird und dann die feste Verbindung bewirkt. Dieses Verbindungssystem wird beispielsweise bei dem VALETTA Insektenschutzplissee für eine rasche und einfache Montage eingesetzt.
Blende_BAP_Erklärung
Die Blendentiefe gibt die gesamte Tiefe der Blende an. Hierzu ist in Bezug auf den Blendenauslass auch der Lamellentyp der Anlage zu beachten, sodass der Raffstore sowie möglicher Insektenschutz hinter der Blende Platz findet und beim Absenken der Anlage nicht streift. Der Blendenauslass ist die tatsächliche Öffnung der Blende.
Hinweis:
Je nach Modell der Blende können die Maße für Umbug, Materialstärke oder inkludierte Teile wie Putznase etc. variieren.
Vorrichtung zum Schutz gegen Blendung durch horizontal einfallendes Licht oder Reflexion (Reflexblendung). Vor allem wichtig in Räumen in welchen ein hoher Sehkomfort notwendig ist (z.B.: Büro mit Bildschirmarbeitsplätzen). Unterschiedliche Verordnungen behandeln das Thema Blendschutz: beispielsweise: EU-Bildschirmrichtlinie 90/270/EWG; Bildschirmarbeitsverordnung, Arbeitsstättenverordnung, Unfallverhütungsvorschrift Arbeit an Bildschirmgeräten.
Hinweis:
Obwohl oftmals in der Praxis für unterschiedliche Anforderungen die gleichen Systeme eingesetzt werden, ist es wichtig zwischen Blendschutz und Sonnenschutz zu unterschieden. Ohne Rücksicht auf Wärmeeinstrahlung oder weitere Funktionen kann ein Blendschutz auch raumseitig angeordnet werden.
Bohrung Rollladenführungsschiene
Rollladenführungsschienen können je nach Wunsch mit drei unterschiedlichen Typen von Bohrungen zur Befestigung versehen werden. Entsprechend werden diese mit farblich passenden Kunststoff Abdeck- oder Steckkappen versehen.
FS53_Bohrung Typ 1 Abdeckkappe
Bohrung 24 mm von Außen. Inklusive passender Kunststoff Abdeckkappe.
FS53_Bohrung Typ 2 Steckkappe
Bohrung 18 mm von Außen. Inklusive passender Kunststoff Abdeckkappe.
FS53_Bohrung Typ 3 Steckkappe-Rand
Bohrung 7 mm von Außen. Inklusive passender Kunststoff Abdeckkappe.
Montagevarianten ZIP-Solidscreen Führungsschiene und dazugehörige Bohrung: - von Vorne (Montage auf Fenster) - Nische (Montage in Nische) - Clip (Montage mit Block zum Einklicken) - ohne Bohrung
Hinweis:
Lieferung erfolgt ohne Montagematerial (Schrauben). Diese sind vom Monteur auf den Montageuntergrund vor Ort abzustimmen.
C
Clipkeder auf Welle 90
Am Markisentuch wird ein Keder in Form eines Kunststoffprofiles befestigt. Dieser ermöglicht den einfachen Tausch des Tuches ohne Demontage der Welle, der Keder kann in die Flachnutwelle von vorne eingeklippt werden.
Hinweis:
Nur bei Flachnutwelle möglich!
IS25-16_ISO-Standard_Produktbild
Bei der Color-Ausführung der Innenjalousie sind die Ober- und Unterleiste sowie die textilen Elemente auf die Lamellenfarbe abgestimmt.
D
Icon Dachsparrenmontage
Die Montage der Anlage erfolgt an einem Sparren der Dachkonstruktion.
Hinweis:
Bei der Montage auf Holz gilt immer Windwiderstandsklasse WWK 0 !
ZIP-UP_Dämmungswinkel
Der Dämmungswinkel dient zur Abdeckung der Dämmung zwischen Kasten und Fensterstock.
Icon Deckenmontage
Die Montage der Anlage erfolgt an der Decke bzw. einer horizontalen Ebene.
Hinweis:
Bei der Montage muss das Montagematerial auf den jeweiligen Untergrund und seine Beschaffenheit abgestimmt sein!
E
Einfassband
Das Einfassband umschließt die Außenkante des Markisenstoffes beim Volant und sorgt für einen sauberen Abschluss. Im Standard wird für jedes Markisentuch Dessin der passende Einfassstoff verwendet. Alternativ können Sie auch aus unserer Auswahl an Einfassbänder wählen um zum Beispiel einen Kontrast zu erzielen.
Gibt an um wieiviel mm der Fensterstock beidseitig eingeputzt bzw. überputzt wird.
Hinweis:
Empfohlene Standard-Vorgabe ist hier 15 mm.
OberUntereEndlage
Als Endlage wird der Punkt bezeichnet bei dem ein Rollladen, Raffstore oder eine Markise ganz geöffnet bzw. geschlossen ist. Es wird zwischen oberer und unterer Endlage unterschieden. Ist ein Rollladen oder Raffstore völlig geöffnet (nach oben gefahren) wird dies als obere Endlage bezeichnet. Als untere Endlage bezeichnet man den Punkt an dem der Rollladen oder Raffstore völlig geschlossen und nach unten gefahren ist. Bei einer Markise wird der Punkt an dem die Markise völlig ausgefahren ist als untere Endlage bezeichnet – der Punkt an dem die Markise eingefahren ist als obere Endlage.
Icon Endloszug
Endloszug zum manuellen Heben und Senken des Behangs mit 2,6:1 Untersetzungsgetriebe. Endlosschnurlängen je nach Elementhöhe 100 / 125 / 150 / 175 / 200 / 225 / 300 / 350 (gestreckte Länge in weiss-schwarz meliert). Durchführungsbeschlag mit Doppel-Umlenkrolle und Schnurhalter.
ISR_Kasten mit Schiene Zwischen- und Endraster Abmessungen
Die Endrastung fixiert den unteren Anschlag des Insektenschutzrollos. Sie ist höhenverstellbar und kann somit in ihrer Position individuell eingestellt werden.
Als Ersatzteile bezeichnet man Bauteile, die defekte oder verschlissene Bauteile eines Produktes ersetzen.
Hinweis:
Es wird empfohlen nur Originalersatzteile zu verwenden um eine einwandfreie Funktion zu gewährleisten. Farbabweichungen bei Ersatzteilnachbestellungen zwischen bestehenden und Ersatzteilen (Kunststoffteile und beschichtete Oberflächen) sind Material-, Fertigungstechnisch bzw. Witterungstechnisch bedingt und nicht ausgeschlossen.
F
Der Fc-Wert wurde 01/2019 durch gen gtot-Wert ersetzt bzw. abgeschafft. Irrtümlicher Weise wurde der Fc-Wert häufig als Abschattungswert des Sonnenschutzes betrachtet. Um es für die Industrie und die Planer zu vereinfachen wurde entschieden in der Norm nur noch den g-tot anzugeben. FC-Wertberechnungen sind somit obsolet. Siehe Informationen gtot Gesamtenergiedurchlass.
ISR_Ihre Vorteile Federliftmechanik Prospekt Insektenschutz
Die VALETTA Federliftmechanik ermöglicht ein kontrolliertes, gleichmäßiges und besonders sanftes Aufwickeln des Behanges. Die Feder kann beim ISR von außen ohne Öffnen der Kassette nachgespannt bzw. entspannt werden.
Hinweis:
Der Federmotor ist bei ISR und RCI mit Noppenführung standardmäßig integriert. Bei Ausführungen ohne Noppenführung optional.
Federschliesser
Der Federschließer oder Softschließer ist standardmäßig im Türscharnier integriert und sorgt für ein automatisches, sanftes und sicheres Schließen der Insektenschutztüre.
DB703_Lamellenfarbe
Eine Feinstrukturoberfläche bietet gegenüber einer glatten Oberfläche den Kontrast und die Variation einer Mikrostruktur. Die Feinstruktur kaschiert im Unterschied zu glatt verlaufenden Oberflächen vorhandene Ungleichheiten und unterschiedliche Lichtreflexionen auf dreidimensionalen Flächen. Ein Vorteil der Feinstruktur Optik besteht darin, dass die Wahrnehmung der Oberfläche durch das Auge, leichte etwaige Verschmutzungen oder kleinen Beschädigungen die im Lauf der Zeit entstehen können verdeckt.
Fenstermontage
Montage des Elementes von vorne auf das Fenster. Bei Anlagen mit Führungsschienen, Bohrung für Halteschrauben durch die Führungsschienen von vorne auf das Fenster.
Hinweis:
Beachten ob ausreichend Platz zur Befestigung gegeben ist, sowie eventuelle Kombinationen mit anderen Anlagen.
Fertige Breite oder Fertige Höhe aller umfassenden Bauteile der Anlage. Das Fertigmaß beinhaltet alle Bauteile. Beispielsweise Breite eines Rollladen oder Raffstores bis zur Führungsschienen Aussenkante.
Hinweis:
Ausgenommen sind separierte Einputzprofile (SEPE, SEPF, SEPE-ISS) bei einer Führung mit Softführungsschiene. Hier wird die Stärke von 2 x 1,5 cm in der Breite zur fertigen Breite (Schienenaussenmass) hinzugerechnet (Fertige Breite + 3 cm).
Flachnutwelle
Stahl-Nutrohr für Markisen aus feuerverzinktem Stahl mit Flachnut zur Aufnahme eines Kunststoffkeders.
CUB-ZIP_Produktrendering geschlossen
Montagevariante für Pergolamarkisen. Die Anlage wird auf Stehern frei (ohne Montage an Wand oder Decke) am Boden montiert.
Hinweis:
Es ist ein entsprechender Untergrund vorzusehen (betoniertes Fundament) bzw. auf diesem auf die entsprechende Befestigung zu achten.
Der Temperaturfaktor fRsi beschreibt die wärmedämmende Qualität von Außenbauteilen und ist ein Kennwert um die Gefahr von Schimmelpilzbildung an einer Konstruktion abschätzen zu können. Definiert ist der Temperaturfaktor fRsi als Temperaturdifferenz zwischen raumseitiger Oberflächentemperatur und Außenlufttemperatur bezogen auf die Temperaturdifferenz zwischen Innen- und Außenluft. Mindestanforderung nach ÖNORM B 8110-2. Die Mindestanforderung für den fRsi-Wert dient zur Vermeidung von Schädigungen der Bausubstanz durch Tauwasserausfall. Hierfür gilt: fRsi ≥ 0,71. Das heißt je näher der Wert an 1 ist umso besser ist dieser.
FSK-FS53
Dient zum unteren Abschluss der Rollladenführungsschiene und als unterer Anschlag für den Rollladenpanzer. Hochweetiges Material aus Zink-Druckguss einbrennlackiert.
Führungsschienenschrägschnitt
Optional kann bei der Ausführung der Führungsschiene ein Schrägschnitt gewählt werden. (Standard Ausführung gerade 0°). Mit einem Schrägschnitt kann die Schiene dem Gefälle der Fensterbank oder des Terrassenbodens angepasst werden. Die Optionen 2° für Türen und 5° für Fenster sind ohne Aufpreis. Alle anderen Grade bis maximal 10° sind auf Wunsch mit Aufpreis möglich (Artikel SONGRAD).
Die Führungsschienenüberlänge gibt an um wieviel die Länge der Führungsschienen über die Größe des Behangs hinausreicht. Standardmäßig reicht der Behang bis zur Anlagenunterkante. Ist es jedoch gewünscht, dass zum Beispiel aus optischen oder anderen Gründen die Führungsschienen darüber hinausreichen, so ist dieses Mass, welches über die tatsächliche Anlagenhöhe mit Behang hinausreicht als Führungsschienenüberlänge anzugeben.
Hinweis:
Die Massangabe betrifft immer beide Führungsschienen.
G
ISS112_Vertikalschnitt
Die Griffhöhe wird von der Element Unterkante bis zur Griffoberkante angegeben. Der Standard ist hier 1100 mm. Die Höhe der Griffleiste beträgt 78 mm die Höhe eines Muschelgriffes 54 mm.
Griffseite Schiebetuer
Laut Norm werden Schiebetüren von der Seite der Laufschiene bzw. Montageschiene betrachtet. Bei Insektenschutztüren ist dies immer von Aussen. Links oder rechts definiert sich somit ob von Aussen gesehen die Schiebetür nach links oder rechts geschoben wird. Wird die Tür nach links geschoben ist der Griff rechts montiert bzw. umgekehrt.
gtot Gesamtenergiedurchlass
Der Gesamtenergiedurchlassgrad (g-Wert) gibt an, wie viel von der auf ein transparentes Bauteil einstrahlenden solaren Energie in den dahinterliegenden Raum abgegeben wird. Der g-Wert gibt den Energiedurchlass einer Verglasung ohne Sonnenschutz an. Der gtot ist der Energiedurchlassgrad einer Verglasung in Kombination mit einer Sonnenschutzvorrichtung. Der Wert von g bzw. gtot liegt zwischen 0 (0%) und 1 (100%). Der Wert 0 bedeutet, dass keine Strahlung in den Raum eindringt, 1 hingegen, dass die gesamte Strahlung im Raum wirksam wird. Der g-Wert wird entsprechend EN 410 ermittelt. Zur Berechnung des gtot gibt es zwei Berechnungs-Modelle: Entweder ein vereinfachtes Verfahren nach EN 13363-1oder das detaillierte Verfahren nach EN 13363-2.
Hinweis:
Die entsprechenden g-tot Werte findet man beispielsweise unter den technischen Angaben von textilen Stoffen wo sie zumeist tabellarisch aufgelistet sind. Weitere Informationen unter: https://bvst.at/planer-experten/handb%C3%BCcher/den-sonnenschutz-richtig-planen
Icon Gurtbedienung
Mechanischer Gurtwickler zum manuellen Heben und Senken des Rollladenpanzers. Man unterscheidet je nach Einbauweise zwischen Aufputz- und Unterputzgurtwickler. Es wird ein Gurtband das mit einer Feder im Gurtwickler gespannt ist um die Gurtscheibe, welche auf der Rollladenwelle befestigt ist gewickelt. Beim Ziehen am Gurt dreht sich die Welle, und der Rollpanzer wickelt sich auf. Beim Loslassen des Gurtes wickelt sich der Gurt aufgrund seines Eigengewichtes des Panzers wieder ab.
Hinweis:
Achtung: die Elementgrößen bei denen ein Gurtantrieb verwendet werden kann sind begrenzt.
H
HWF-Hochwetterfest
Hochwertige Architektur erfordert auf Grund der immer extremeren Umwelteinflüsse, Oberflächen die langfristig hervorragende Licht- und Wetterbeständigkeit aufweisen. Um die Beibehaltung von Glanzgrad und Farbtönen für lange Zeit sicherzustellen, wird die HWF (hochwetterfeste) Beschichtung immer wichtiger. Sie bietet noch besseren Schutz für beschichtete Aluminiumteile in der Fassade. Die Qualität hochwetterfester Beschichtungen wird nach den Regularien von international anerkannten Güterichtlinien gemäß der GSB International oder Qualicoat und diverser anderer Normen gesichert. So werden Anforderungen an Glanzgradhaltung, Farbstabilität und Reinigungsfreundlichkeit für alle Standorte und Einsatzbereiche durch HWF Oberflächen nachhaltig erfüllt.
Hinweis:
Hochwetterfeste VALETTA-Farben sind mit dem Kürzel "HWF" gekennzeichnet und stehen für exzellente Wetter- und hohe UV-Beständigkeit.
I
ZIP-S_Innenanlage
Bei einer Innenanlage ist die Stoffsichtseite lt. Kollektion an der Innenseite. Ist es gewünscht, dass die Sichtseite nach Aussen zeigt, so ist "Stoff gedreht" bei der Bestellung anzugeben.
Hinweis:
Bei Tüchern, bei denen beide Seiten unterschiedliche Farbwirkung haben, ist die Stoffsichtseite zu definieren (siehe dazu auch ZIP-Solidscreen Behangkollektion).
ISO-V_Vertikalschnitt
Hochbelastbarer, hochverdichteter Konstruktionsdämmstoff in Plattenformat. Dieser isolierende Plattenwerkstoff ist nach ISO (Internationale Organisation für Normung) genormt. Es wird für Unterputzschächte und Unterputzblenden verwendet.
K
Kabelaustritt EVOR
Kabelaustritt des Motorkabels. Standard Bohrung 30 mm. HMO = Hinten Mitte Oben (Standard) HLO = Hinten Links Oben HRO = Hinten Rechts Oben HLRO – Hinten Links und Rechts Oben SHOR = Seitlich Hinten Oben Rechts SHOL = Seitlich Hinten Oben Links SHOLR – Seite Hinten Oben Links und Rechts OHM – Oben Hinten Mitte OHL – Oben hinten Links OHR – Oben hinten Rechts OHLR – Oben hinten Links und Rechts
Kabelaustritt Rollladen
Kabelaustritt des Motorkabels. Standard 25 mm vom Rand eingerückt. 1 = hinten unten (Standard bei Vorsatz) 2 = hinten oben 5 = oben hinten (Standard bei Unterputz) 8 = seitlich oben 10 = durch BK-Zapfen in die Führungsschiene
SI-ROLL_SI-TOR_Kabelaustritt
Kabelaustritt des Motorkabels für Sicherheitsrollladen und Sicherheitstor. 1 = hinten unten (Standard bei Vorsatz) 2 = hinten oben 3 = hinten mitte 4 = oben vorne 5 = oben hinten (Standard bei Unterputz) 6 = vorne oben 8 = seitlich oben 9 = seitlich unten 10 = durch BK-Zapfen in die Führungsschiene
ZIP-SOLIDSCREEN_Kabelpositionen 90 Grad-Kastensystem
Kabelaustritt des Motorkabels bei eckiger 90° Kastenausführung. 1 = hinten unten 2 = hinten oben (nicht möglich bei Kombi ZRCI-H / NF) 4 = oben vorne 5 = oben hinten (nicht möglich bei Kombi ZRCI-H / NF) 8 = seitlich oben (nicht möglich bei Kombi ZRCI-H / NF) (nicht möglich wenn auf Antriebsseite anschließ. Teil) 9 = seitlich unten (nicht möglich wenn auf Antriebsseite anschließ. Teil) 10 = durch Führungsschiene*
ZIP-SOLIDSCREEN_Kabelpositionen 90 Grad-Kastensystem
Kabelaustritt des Motorkabels bei eckiger 90° Kastenausführung. 1 = hinten unten 2 = hinten oben 4 = oben vorne 5 = oben hinten 8 = seitlich oben 9 = seitlich unten 10 = durch Führungsschiene*
Hinweis:
Bei Motorkabel durch Führungsschiene kein Hirschmann-Kit möglich! Mindestkabellänge bei Kabel durch Führungsschiene = Anlagenhöhe + 500 mm.
ZIP-SOLIDSCREEN_Kabelpositionen Rund-Kastensystem
Kabelaustritt des Motorkabels bei runder Kastenausführung. 1 = hinten unten 2 = hinten oben 8 = seitlich oben 9 = seitlich unten 10 = durch Führungsschiene*
Hinweis:
Bei Motorkabel durch Führungsschiene kein Hirschmann-Kit möglich! Mindestkabellänge bei Kabel durch Führungsschiene = Anlagenhöhe + 500 mm.
KBG_Kastenblende geschlossen
Bei den stranggepressten Kastenausführungen RTI und VTI gibt es die Möglichkeit raumseitig den Kasten mit einer Kastenblende zu schließen (Artikel KBG).
Icon Koaxialtechnik
Eine Koaxiales System besteht aus einer „Welle in Welle“ Konstruktion. Dieses Zweiwellen-System sorgt für eine konstante Tuchspannung und für eine Kompensation bzw. einen Längenausgleich der unterschiedlichen Wickeldurchmesser von Tuchwelle und Schnurscheiben mittels innenliegendem Federelement als Verbindung zwischen den Wellen. Das Ergebnis ist ein sauber gespannter geradliniger Sonnenschutz.
ISO-RORA_Kastengroesse 40 Bemassung Vertikalschnitt
Vervollständigung (Komplettierung) eines bereits eingebauten ISO ROLLRAFF Sturzkastens mit einem VALETTA Raffstore oder Rollladen.
Icon Koppelbar
Bei einer Kopplung sind zwei Elemente mit einander mechanisch verbunden. So können größere Element-Breiten und Abmessungen erzielt werden.
Icon Kugelkette
Mit Endlosperlkette zum Heben und Senken sowie zum Wenden der Lamellen über ein Planetengetriebe mit vorgelegter Bremse.
Icon Kurbel
Antrieb zum manuellen Heben und Senken der Anlage mit einem Kurbelgetriebe inkl. Knickkurbel bzw. zum manuellen Einfahren und Ausfahren der Markise.
Hinweis:
Bei einem Raffstore mit Kurbelbedienung kann die angegebene Pakethöhe um 2 cm reduziert werden.
Die Kurbellänge unterscheidet sich je nach Verwendung für Fenster oder Türe sowie je nach Durchführungsbeschlag ob 45° oder 90°. Die Kurbellänge kann in 50 mm Schritten gewählt werden und bezieht sich immer auf die gestreckte Länge. Durchführungsbeschlag 45°: Fenster bis 1940 mm = Kurbellänge = Elementhöhe - 200mm Türen ab 1940 mm = Kurbellänge = Elementhöhe - 1000mm Durchführungsbeschlag 90°: Fenster bis 1940 mm = Kurbellänge = Elementhöhe - 300mm Türen ab 1940 mm = Kurbellänge = Elementhöhe - 1100mm
L
Laibung bzw. Mauerlaibung nennt man die seitlichen senkrechten Flächen der Wandöffnung eines Fensters oder Türe.
Hinweis:
Bei tieferen Mauerlaibung von z.B.: 50 cm wird diese schräg ausgeführt um einen besseren Lichteinfall in den Raum zu erlangen. Wird hier ein sogenannter Laibungsstein mit einer Laibungsschräge verwendet so muss dies bei der Angabe eines Sturzkastens ISO ROLLRAFF beachtet werden (Laibungsschrägschnitt, mit Skizze). Ebenso bei den Angaben einer Komplettierung zur korrekten Erfassung der Schlitzabdeckung.
RA80_Leiterkordel
Verwendung bei Jalousie und Raffstore mit C50, C65 C80 oder C80F Lamelle. Die einzelnen Lamellen sind auf der Leiterkordel aufgefädelt und werden von dieser Oben und Unten von den Leiterstegen umfasst.
Lichte Höhe
Fertigmaß der Öffnung für Belichtungselemente in Wänden oder Dächern, gemessen in der Fassadenebene bzw. in der Ebene der Dachhaut. (Definition lt. OIB-Richtlinien 2019)
Linksroller Rollladen
Bei einem Linksroller ist die gewölbte (konvexe) Seite des Panzer-Profilstabes der Raumseite zugewandt, bei einem Rechtsroller abgewandt. Der Behang wird zum Raum abgewickelt.
Hinweis:
Bei VALETTA ist der Rollladen Standardmäßig als Linksroller ausgeführt.
M
InsektenschutzGaze
Die Öffnungen in einem Metallgewebe werden durch die Maschenweite und den Drahtdurchmesser definiert. Diese bezeichnet den Abstand zwischen zwei Kett- oder Schussdrähten.
ISS109_Gehrungsausfuehrung Vertikalschnitt
Das Maß A gibt die Stärke/Dicke des Fensterfalzes an und bestimmt somit die Länge der Einhängehaken. Die Einhängehaken sind in Typen O und X sowie 1- 8 unterteilt und von 3 – 43 mm verfügbar.
ISS114-OGL_Horizontalschnitt
Breite des verschiebbaren Flügels von aussen gesehen. Bei einem Element mit zwei Schiebeelementen gibt das Mass E die Breite des rechten Flügels an. Wir das Mass E nicht definiert so wir das Element standardmäßig symmetrisch aufgeteilt.
ISS108_Mass-W
Gibt den Abstand zwischen Fensterbank und Wetterschenkel an. Wird für die Bestellung eines Insektenschutzfestrahmens ISS108 in Kombination mit einem Rollladen benötigt.
Hinweis:
Bis 2019 als Mass Z bezeichnet. Seit 2020 als Mass W benannt.
YHR_Horizontalschnitt_Eckdarstellung-FR mit Halter
Das Mass Y gibt den Abstand bzw. die Länge des Y-Halters an. Dieses wir in Abhängigkeit mit dem Mass Z ermittelt.
VFE21 Fuehrungsschiene_Maß Z Detail Distanz
Das Maß Z gibt die Distanz zwischen Wand und Achse Führungsschiene an.
InsektenschutzGaze
Das Mesh (engl. für Masche) ist eine Einheit der Gewebefeinheit und bezeichnet die Anzahl der Maschen in Kett- und Schussrichtung pro englischem Zoll.
Icon Steuerung drahtgebunden
Elektronischer Motorantrieb 230V zum Heben und Senken sowie zum Wenden der Lamellen. Motor in Oberleiste eingebaut zum bauseitigen Anschluss. Steuerung drahtgebunden.
Icon Funkmotor
Elektronischer Motorantrieb 230V zum Heben und Senken sowie zum Wenden der Lamellen. Motor in Oberleiste eingebaut zum bauseitigen Anschluss. Steuerung mit Funkhandsender oder Funkwandsender bzw. Smarthome Steuersystem.
N
Nischenmontage
Montage des Elementes in die Laibung des Fensters oder der Türe. Befestigung über seitliche Bohrung in der Führungsschiene oder Montagewinkel.
Hinweis:
Beachten ob ausreichend Platz zur Befestigung gegeben ist sowie ob die Tiefe der Laibung und eventuelle Kombinationen mit anderen Anlagen.
Icon Noppenfuehrung
Die VALETTA Noppenführung sorgt dafür, dass bei rollbarem Insekten- oder Sonnenschutz selbst bei starkem Wind der Behang in der Führungsschiene fixiert bleibt. So erhält der Behang einen sicheren Lauf in der Führungsschiene und eine besonders hohe Windstabilität.
Hinweis:
Bei einer Noppenführung ist keine Zwischenrastung möglich.
Icon NHK Nothandkurbel
Mittels einer Nothandkurbel lässt sich im Falle eines Stromausfalls der Rollladen oder das Garagentor auch per Hand bedienen. Diese Vorrichtung ist vorgeschrieben, wenn der Raum oder die Garage nicht über einen zweiten Ausgang verfügt.
Ö
Oeffnungsfaktor
Der Öffnungsfaktor gibt an wie hoch der Anteil von Öffnungen in einem Gewebe ist und wird in Prozent angegeben. Ein Gewebe mit 1% Öffnungsfaktor bietet wenig Durchblick, ein Gewebe mit Öffnungsfaktor 5% hingegen bietet mehr Durchblick. Der Öffnungsfaktor wird auch mit OF bzw. CO abgekürzt.
P
PH-Pakethoehe
Die Pakethöhe ergibt sich aus dem Zusammenlegen der Lamellen im eingefahrenen Zustand der Jalousie bzw. Raffstores inkl. der Oberleiste. Die Pakethöhe ist abhängig von der Gesamthöhe der Jalousie / Raffstore, sowie der gewählten Lamellenform, Lamellenbreite und Führungsart (Schiene oder Seil). Je breiter und flacher die Lamelle umso geringer die Pakethöhe. Ebenso hat eine saubere und präzise Schlaufenlage entscheidenden Einfluss auf die Höhe des Paketes. In den technischen Unterlagen finden Sie Richtwerte für die Pakethöhen aller Außenjalousien und Raffstore. Aus diesen Daten resultieren auch die jeweils empfohlenen Blendenhöhen bzw. Schachthöhen. Das VALETTA Paketmass beinhaltet das Raffstorepaket bei Ausführung mit Motor und ist inklusive Montagebügel. Bei Ausführung mit Kurbel kann die Pakethöhe um - 20 mm reduziert werden.
Hinweis:
Nachdem die obere Endlage eingestellt wurde, ist es möglich, dass sich das Paket nach einiger Zeit nach Unten „Absetzt“. Dies ist bei einer Ausführung mit Standardmotor aus technischen Gründen nicht zu verhindern. Besonders in der Anfangsphase ist dieses Absetzen stärker. Bei Raffstoren / Jalousien die mit einem Protect Motor ausgestattet sind wird dieses Absetzen über eine Autokorrektur ausgeglichen und ein nahezu gleichbleibendes Paketniveau gewährleistet.
ISP118_Ansicht Einfluegelig rechts
Die Paketseite wird von der Ansicht von aussen definiert. Befindet sich das Paket von aussen gesehen auf der rechten Seite und wird nach Links gezogen – so ist es eine Rechte Tür bzw. umgekehrt.
ISO-RORA_Waerme Vertikalschnitt
Der Psi-Wert (Ψ)ist ein längenbezogener Wärmedurchgangskoeffizient, der die Wärmebrücken eines Bauteils beschreibt. Je niedriger der Wert umso besser die Wärmedammeigenschaften. Der Psi-Wert wird in W/mK gemessen. Der Psi-Wert wird aus dem Usb-Wert errechnet. Usb-Wert siehe Zertifikate. PSI = Usb *Höhe Kasten Einheit: W/K m Die Kastenhohe des ISO ROLLRAFF betragt einheitlich 30 cm W = Watt K = Kelvin m = Meter.
ISO-RORA_Putzschiene_Putznase Bemassung
Die Putznase sorgt für einen sauberen, gezielten und stabilen Abschluss der verputzen Fassade.
Q
Querverarbeitung
Bei der Querverarbeitung verlaufen die Schussfäden in Ausfallrichtung und die Kettfäden horizontal. Bei Soltis und Screens werden die Stoffbahnen (Kettrichtung) standardmäßig quer zur Ausfall- bzw. Ausfahrrichtung gefertigt. Die Restbahn ist im Standard immer oben.
Hinweis:
Durch die Anbindung an Tuchwelle und Quernähte entsteht an diesen Stellen bei der Anlage eine Aufdickung des Behangs. Dies kann sich (durch das Wickeln) als Querabdruck im Tuch abzeichnen und ist technisch nicht vermeidbar. Diese Effekte haben keinen Einfluss auf die Qualität, die Funktion oder die Lebensdauer der Tücher.
R
320_elements_stripes
Unter einem Rapport, im allgemeinen Sprachgebrauch auch Muster genannt, versteht man ein sich wiederholendes, flächenfüllendes Element zur Oberflächengestaltung, das durch Webart, Färben oder Bedrucken erzeugt wird. Bei der Stückelung einer gemusterten Oberfläche muss der Versatz des Musters beachtet werden, ab welchem sich das Muster wiederholt.
Rechtsroller Rollladen
Bei einem Rechtsroller ist die hohle (konkave) Seite des Panzer-Profilstabes der Raumseite zugewandt, bei einem Linksroller ist dies genau umgekehrt.
Hinweis:
Die Tiefe der Mauerlaibung muss für den Rechtsroller mindestens der Kastentiefe entsprechen, da die Führungsschienen sonst vor der Laibung stünden und dann keine Befestigung mehr in die Nische möglich ist.
Bei der Verarbeitung von Screen und Soltis, die im Standard Quer erfolgt, steht nur eine durch die Bahnenbreite begrenzte Höhe zur Verfügung. Hier muss der Stoff genäht bzw. geschweißt werden. Die Restbahn ist das zu ergänzende Stück um die gewünschte Höhe zu erreichen. Standardmäßig wird dir Restbahn oben verarbeitet. Optional kann die Restbahn aber auch unten gewählt werden.
Hinweis:
Bei gewissen Anlagenhöhen ist zu beachten das eine Restbahn oben auch genau in Augenhöhe verlaufen kann. Hier kann alternativ auch die Option Restbahn unten gewählt werden.
Hohlsaum mit Keder auf Welle 78
Der Markisenstoff wird mit einem Hohlsaum versehen, in welchem ein Kunststoffschlauch (Keder) geführt ist. Der Saum wird mit dem Schlauch in das Kederprofil (z.B. der Tuchwelle) eingezogen und somit ist das Tuch fixiert.
Rundnutwelle
Stahl-Nutrohr für Markisen aus feuerverzinktem Stahl mit Rundnut zur Aufnahme eines Kunststoffkeders 6 mm des Markisentuches.
S
ISO_RORA_Erklaerung
Der Schachtauslass beschreibt die tatsächliche Schachtöffnung. Diese ist in Bezug auf den Behang relevant - es muss beachtet werden, dass der gewünschte Behangtyp Platz findet.
SH-Schachthoehe
Der Sonnenschutzbehang (Raffstore, …) wird in einen bauseits bereits vorhandenen Schacht eingebaut.
Hinweis:
Hier sind die Abmessungen des bestehenden Schachtes zu beachten und zu prüfen.
SH-Schachthoehe
Die Schachthöhe gibt die gesamte Höhe des Schachtes an. Hierzu ist die Pakethöhe der Anlage zu beachten, sodass der Raffstore im geschlossenem Zustand völlig im Schacht verschwindet.
Hinweis:
Ebenso zu beachten ist der Schachtauslass in Kombination mit dem verwendetem Lamellentyp und Insektenschutz Kombinationen.
VUS_Produktrendering_Seitenansicht mit Abmessungen
Standard 144 mm; optional 100 - 220 mm; Schachtauslass = Mass A - 4 mm
VUS_Produktrendering_Seitenansicht mit Abmessungen
Beschreibt die vordere und hintere Höhe des Schachtes bei gleicher Höhe von vorne (B1) und hinten (B2). Höhe Mindestmaß 150 mm Maximalmaß 415 mm.
VUS_Produktrendering_Seitenansicht mit Abmessungen
Beschreibt die vordere Höhe des Schachtes (B1). Höhe Mindestmaß 150 mm Maximalmaß 415 mm.
VUS_Produktrendering_Seitenansicht mit Abmessungen
Beschreibt die hinteren Höhe des Schachtes (B2). Höhe Mindestmaß 150 mm Maximalmaß 415 mm.
VUS_Produktrendering_Seitenansicht mit Abmessungen
Bei Schachttyp VUS abhängig von der Materialstärke der Dämmung. Standard Dämmungsdicke + 5 mm.
Hinweis:
Bei weicher Dämmung ist auch ein um 5 mm kleineres Mass möglich. Bei einem kleineren Mass muss die Dämmung gestaucht werden.
VUS_Produktrendering_Seitenansicht mit Abmessungen
Standard 25 mm; optional Sondertiefe 5 - 50 mm
Hinweis:
Bei Auswahl Sondertiefe die Materialstärke des Putzträgers beachten.
VUS_Produktrendering_Seitenansicht mit Abmessungen
Standard 30 mm; optional 20 - 60 mm
AUS-Schacht-Alu-Seitenteil_Info Detail_Mass G
Standard 15 mm; optional Sonderumbug 16 - 80 mm
AUS-Schacht-Alu-Seitenteil_Info Detail_Mass H
Standard 15 mm; optional Sonderumbug 16 - 80 mm
SH-Schachthoehe
Die Schachttiefe gibt die gesamte Tiefe des Schachtes an. Hierzu ist in Bezug auf den Schachtauslass auch der Lamellentyp der Anlage zu beachten, sodass der Raffstore sowie möglicher Insektenschutz im Schacht Platz findet und beim Absenken der Anlage nicht streift. Der Schachtauslass ist die tatsächliche Öffnung des Schachtes.
ISO Schachtaussenmass Erklaerung-02
Beschreibt das Aussenmass des Schachts ohne Dämmung und ohne Putznase oder Umbug nach Aussen. Äusseres Maß des Schachtes / Kasten.
Icon Schlagregendichtheit
Unter dem Begriff Schlagregendichtheit wird die Widerstandsfähigkeit eines Fensters, Tür oder Baukörpers gegen das Eindringen von Feuchtigkeit verstanden, und zwar verursacht durch Wind, Regen und andauernde Beanspruchung. Im Bereich des Sonnenschutzes liegt hier der Fokus auf dem Anschluss zwischen Führungsschiene und Fenster. Führungsschienen mit glatter Außenform erfordern auf Grund der Kapillarwirkung eine Abdichtung zwischen Führungsschiene und Fenster. Führungsschienen mit einer Kammer oder sogenannten Wirbelnut an der Anschlussseite zwischen Fenster und Führungsschiene sind durch diese Kammerausführung schlagregensicher (beispielsweise Raffstoreführungsschiene UPF80 & UPF109).
Raffstore_Produktvorteil Schonung Aufzugsbaender
Die Schlaufenkordel (Tragband) kommt bei Verbundraffstore zum Einsatz. Hier wird die Schlaufenkordel seitlich an der Lamelle mittels Schlaufe am Haken befestigt. Sie sorgt für ein gleichmäßiges Paketierverhalten. VALETTA verwendet für das Einhängen der Schlaufen an der Lamelle hochwertige Edelstahlverbinder (Haken).
EKL_Endleiste mit Kontaktleiste SI-ROLL SI-TOR Bemassung
Die Schliesskantensicherung erfolgt mittels elektromechanischer Kontaktleiste (EKL). Wird die Schliesskantensicherung während einer ZU-Fahrt ausgelöst, schaltet die Steuerung in AUF-Richtung um. Bei betätigtem Vorendschalter ZU wird der Antrieb gestoppt.
Hinweis:
Notwendig wenn das Tor mittels Funksender ohne Einsicht auf das Tor gesteuert werden kann.
SA_Schlitzabdeckung_Fuehrungsschiene T37 T42 P38
2-teiliges, stanggepresstes Aluminiumprofil zum Verdecken des Schlitzes zwischen Behang und Putznase. Die Grundplatte wird mit der Putznase verschraubt und das Abdeckungsprofil wird eingeschoben. Geeignet zur Abdeckung von Schlitzen ab mind. 7 cm bis max. 9 cm.
Icon Gurtbedienung
Mechanischer Schnurwickler zum manuellen Heben und Senken des Rollladenpanzers. Man unterscheidet je nach Einbauweise zwischen Aufputz- und Unterputzschnurwickler. Es wird eine Schnur die mit einer Feder im Schnurwickler gespannt ist um die Gurtscheibe, welche auf der Rollladenwelle befestigt ist gewickelt. Beim Ziehen an der Schnur dreht sich die Welle, und der Rollpanzer wickelt sich auf. Beim Loslassen der Schnur wickelt sich diese aufgrund seines Eigengewichtes des Panzers wieder ab.
Hinweis:
Es ist zu beachten, dass die Elementgrößen bei denen ein Schnurantrieb verwendet werden kann begrenzt sind.
Der Schnurzug ist eine klassische manuelle Antriebsvariante für Innen- und Aussenjalousien. Er dient zum Heben und Senken des Jalousiebehangs sowie dem Wenden der Lamellen.
Hinweis:
VALETTA Schnurzug mit hochwertiger 2,5 mm Terylene Schnur. Modellabhängig kombiniert mit einem Wendestab oder Wendekette zum Wenden der Jalousielamellen.
Icon Schnurzug Wendestab
Bei dieser Antriebsvariante für Jalousien erfolgt das Wenden der Lamellen erfolgt über einen Wendestab, das Heben/Senken des Behanges durch einen Schnurzug. Er ist durch ein Schnurschloss in jeder beliebigen Höhe arretierbar.
Senkrechtverarbeitung
Bei der Senkrechtverarbeitung verlaufen die Schussfäden horizontal und die Kettfäden in Ausfallrichtung. Bei Markisen wird standarmäßig eine senkrechte Verarbeitung mit senkrechten Nähten gewählt. Der Vorteil liegt darin, dass die Zugspannung bei Bahnenware im Gegensatz zu querverarbeiteter Breitware auf die höhere Anzahl der Kettfäden wirkt. Bei einer typischen Webkonstruktion bringt das Tuch in der Kettrichtung eine deutlich höhere Festigkeit gegenüber der Schussrichtung.
KRA-SB_Produktrendering mit Anschlagleiste und ISR Detail
Nach vorne sichtbare Verblendung des Sonnenschutzbehangs (Raffstore, …). Zumeist aus pulverbeschichtetem Aluminium. Nur für Aufputzvarianten.
EKRA-SAUS_Sichtschacht_Oben
Ein Sichtschacht ist einseitig oder beidseitig mit der gewünschten RAL Farbe beschichtet. Die individuelle Farbgebung ermöglicht einen großen Gestaltungsspielraum an der Fassade. Der Sichtschacht eignet sich vor allem bei der nachträglichen Montage, beispielsweise bei einer Sanierung.
Hinweis:
Es ist die Pakethöhe der Anlage zu beachten, sodass der Raffstore im geschlossenem Zustand völlig im Schacht verschwindet. Ebenso zu beachten ist der Schachttiefe/Schachtauslass in Kombination mit dem verwendetem Lamellentyp und Insektenschutz Kombinationen.
Icon Sichtschutz
Sichtschutz bietet Schutz vor unerwünschten Blicken und bildet Abgrenzungen und somit intime, abgeschirmte Räume. Der Sichtschutz kann mit unterschiedlichen Varianten und Transparenzen mehr oder weniger Duchblick gewähren. Dies hängt vom eingesetzten Material oder technischer Ausführung ab.
TAHOMA-BOX-IO_Somfy Tahoma Smartphone Tablet PC io-homecontrol
Smart Home dient als Oberbegriff für die Vernetzung und die Automatisierung von Haustechnik, Haushaltsgeräten und elektronischen Unterhaltungsgeräten welche die Sicherheit und die Lebensqualität erhöht.
Hinweis:
VALETTA bietet Smart Home Lösungen unerschiedlicher Hersteller wie Somfy und Elero an.
Smartkeder auf Welle 78
Auf das Tuch ist ein Rundkeder mit Tex-Gewebe aufgebracht, dass für eine speziell flache Wickelung sorgt. Dieser Keder sorgt für eine optimale Wicklung ohne Tuchabdruckt am Markisenstoff.
Tex-band-Finne inkl Bemassung
Die Soft-Fin Bürsteneinlage mit Tex-Band Finne sorgt für einen sanften und ruhigen Lauf des Rollladenbehangs. Sie wir bei den Führungsschienen der Mini-Rollläden sowie der Softführungsschienen bei der Rollladen Komplettierung verwendet. Sie bietet gegenüber Neopren-Einlagen den Vorteil, dass sie weicher und geschmeidiger bleibt.
Softschieneneinputzprofil
Das Softschieneneinputzprofil für die VALETTA Softführungsschiene besteht aus einem Unterputzprofil mit Dämmung. Befestigung mittels Clip-Profilen am Fensterstock ohne sichtbare Schrauben; der Montageclip ist mit einem Schaumband zum Fenster und Softschieneneinputzprofil thermisch getrennt. In zwei Größen (Typ F 7,4 cm; Typ E 5,9 cm) inkl. Clipbefestigung. Ein wichtiger Punkt beim Thema Schlagregendichtheit ist die Oberflächenbeschichtung von Anschluss- und Putzprofil. Die bei diesem System verwendete Unterputzschiene ist blank und garantiert so langlebigen Halt für die Dichtbänder. Die sichtbare, aufgeklippte Führungsschiene sorgt für die gewünschte Optik.
ISO-KRA_Raffstore
Sonnenschutz von Architektur hat das Ziel Gebäude, Räume und deren Nutzer für starker Sonnenstrahlung und deren Effekte zu schützen. Unter diese Nebenwirkungen der Sonneneinstrahlung fallen die Überhitzung des Gebäudes sowie UV-Schutz, Blendeffekte oder Reflexionen. Sonnenschutz kann baulich / konstruktiv erfolgen (Dachvorsprung etc.) oder mittels Sonnenschutz und Beschattung mittels Rollladen, Jalousie, Raffstore, Markise o.ä. Es wird unterschieden zwischen Innenliegenden und Außenliegendem Sonnenschutz. Innenliegender Sonnenschutz dient zumeist in erster Linie dem Blend- und Sichtschutz. Außenliegender Sonnenschutz umfasst hingegen die Bereiche sommerlichen und winterlichen Wärmeschutz, Einbruchschutz, Wind- und Regenschutz, Schallschutz, Blend- und Sichtschutz, Lichtlenkung sowie Verdunkelung.
338_Lumera_3D
Spinndüsengefärbt bedeutet, dass die Faser bereits bei der Herstellung durchgefärbt wird – so kann der Stoff nicht ausbleichen und weil Acryl die Faser ist, die ohne einen chemischen Zusatz UV-beständig ist, bleibt das Markisentuch über viele Jahre stabil.
Stocklichte-Grundriss
Die Stocklichte ist der Abstand zwischen den Abständen der sichtbaren Oberflächen des Stockes, also die Breite von Stock zu Stock bzw. die Höhe von Stock zu Stock.
STM-Stockmass-Grundriss
Als Stockmaß bzw. Stockaussenmaß ist das Maß des gesamten Fensters inkl. Fensterstock definiert.
ISO-V Stockmontageprofil Detail
Stranggepresstes Aluminium Profil das die hintere Wand des Schachtes und darauf aufgebrachte Dämmung umfasst. Es dient zur Stabilisierung und Befestigung des Schachtes am Fensterstock mittels Verschraubung.
Hinweis:
Das Mass in der Tiefe passt sich entsprechend der Stärke/Dicke der Dämmung an.
Bei einer Aussenanlage ist die Stoffsichtseite lt. Kollektion als Standard an der Aussenseite. Bei einer Innenanlage ist die Stoffsichtseite lt. Kollektion als Standard an der Innenseite. Ist es je nach Anlage gewünscht, dass die Sichtseite umgekehrt als der Standard nach Innen oder Aussen zeigt, so ist "Stoff gedreht" bei der Bestellung anzugeben.
Strukturlack
Strukturlack ist eine spezielle Form der Lackoberfläche, die aus mehreren Gründen zum Einsatz kommt. Strukturlack hat den großen Vorteil, dass seine Oberfläche mechanisch stärker beanspruchbar ist als eine Glattlackierung. Weiteres ist Schmutz weniger leicht erkennbar und die Oberfläche einfach zu reinigen. Optisch wirkt Strukturlack sanft, in der Fläche homogen und somit eleganter als Glattlack.
Hinweis:
Ihr VALETTA Vorteil ohne Aufpreis! Nahezu alle Standard Raffstore-Lamellen werden bei VALETTA standardmäßig in Strukturlack ausgeführt. Die genaue Auflistung finden sie in der Lamellenfarbkarte.
T
PCI_Tandemverriegelung_Endleiste_Ansicht von Aussen
Mittels der Tandemverriegelung ist es möglich Rollladenpanzer und PCI (Plus-Combi-Insekt) gemeinsam oder getrennt voneinander zu bedienen. Mit einem Schieberiegel und Verriegelungsbolzen kann die Verbindung aktiviert oder deaktiviert werden. Ist dieser aktiviert so wird beim Hochziehen des Rollladens der Insektenschutz mithochgezogen und schütz so vor lästigen Insekten.
Terylẹne® aus Ethylenglykol und Dimethylterephthalsäure hergestellter hochwertiger Polyesterfaserstoff. Es ist ein seit Jahrzehnten bewährtes, nicht resorbierbares Material (keine Feuchtigkeitsaufnahme) mit universellem Einsatzbereich (Nähte, Schnüre,…). Ein besonders positives Merkmal ist die extrem hohe Reißfestigkeit.
Als Texband wird das Aufzugsband eines Raffstores bezeichnet. Zumeist sind diese 6-8 cm Breit. VALETTA Texbänder sind 8 mm breit und 0,34 mm stark. Für eine längere Lebensdauer sind diese zusätzlich auch doppelt vernäht. Die Standard Farbe ist grau, optional ist das Texband auch in schwarz möglich.
Hinweis:
Das Aufzugsband ist ein Verschleißteil in der Raffstoren-Anlage, wenn auch mit hoher Lebensdauer kann es zum Beispiel bei einer Kollision bzw. Verklemmung beim Auffahren des Behangs kommen (z.B. Blumenkasten, Stuhl, …), oder bei starkem Wind zum Riss des Aufzugsbands kommen.
U
Unterputzblende
Blende, zumeist zwei- oder dreiseitig geschlossen, zur Montage auf der rohen Fassade, welche bauseitig verputzt wird.
Hinweis:
Es ist die Pakethöhe der Anlage zu beachten, sodass der Raffstore im geschlossenem Zustand völlig hinter der Blende verschwindet. Ebenso zu beachten ist die Blendentiefe in Kombination mit dem verwendetem Lamellentyp und Insektenschutz Kombinationen.
Unterputzschacht
Der Unterputzschacht wird noch vor der Fassadengestaltung auf der rohen Fassade montiert. Nach dem bauseitigen Verputzen und dem Fertigstellen der Fassade bindet sich der Unterputzschacht optisch unsichtbar in die Architektur mit ein.
Hinweis:
Es ist die Pakethöhe der Anlage zu beachten, sodass der Raffstore im geschlossenem Zustand völlig im Schacht verschwindet. Ebenso zu beachten ist der Schachttiefe/Schachtauslass in Kombination mit dem verwendetem Lamellentyp und Insektenschutz Kombinationen.
ISO-RORA_Waerme Vertikalschnitt
Der Wärmedurchgangskoeffizient U (W/m2K), U-Wert gibt an, welche Wärmeleistung durch 1 m² eines Bauteils hindurchgeht, wenn die Temperaturdifferenz zwischen den beiden Seiten 1 Kelvin beträgt. Je kleiner der U-Wert, desto besser der Dämmwert, desto geringer die Wärmeverluste. Benötigt wird der U-Wert zur Berechnung der Wärmeverluste eines Hauses. Bei mehrschichtigen Bauteilen ist für jede Schicht der Einzelwert festzustellen, die Bewertung aller Einzelwerte ergibt dann den Wärmedämmwert für das gesamte Bauteil. Diese sind je Bauteil unterschiedlich benannt: Usb-Wert (Rollladenkasten), Ug-Wert (Isolierglas),…
Hinweis:
Mehrere U-Werte kann man nicht einfach addieren. Bei der Zusammensetzung mehrer Materialien werden diese nahc bestimmten Verfahren bewertet und berechnet.
V
Icon Verdunkelung
Eine Verdunkelung ist eine Vorrichtung, mit der eine Öffnung (Fenster) durch einen aufrollbaren Behang lichtdicht verschlossen werden kann. Hierzu werden lichtundurchlässige Textilien sogenannte Block-Out Gewebe verwendet. Diese blockieren 100% der UV-Strahlen wodurch eine totale Verdunkelung des Raumes erreicht werden kann. Anwendung finden diese beispielsweise in Vortragsräumen, Kinos, Schlafzimmer etc.
Hinweis:
Im öffentlichen Raum müssen lt. Baurecht vollständige oder nahezu verdunkelbare Räume entsprechende Notbeleuchtung, Sicherheitsbeleuchtung und Notausgangsbeleuchtungen aufweisen.
Jeder außenliegende Sonnenschutz ist Wind, Wetter und damit Verschmutzung und Verschleiß ausgesetzt. Es wird versucht mit hochwertigen Materialien diesem Verschleiß entgegenzuwirken, er ist jedoch in manchen Bereichen nicht zu verhindern. In der DIN-Norm 31051 versteht man unter Verschleißteil eine Einheit, die an Stellen, an denen betriebsbedingt Abnutzung auftritt, aus wirtschaftlichen Gründen eingesetzt wird, um dadurch andere Teile und Einheiten des Produktes vor Abnutzung zu schützen, und die vom Konzept her für den Austausch vorgesehen ist. Beispiele sind hier für Raffstore Textilien wie Tex-Bänder / Aufzugsband, Leiterkordel etc. oder für Rollladen Bedienungsgurte.
Hinweis:
Alle Bedienteile und Elemente regelmäßig auf sichtbaren Verschleiß und Beschädigungen prüfen.
CLA-VER_Produktrendering_Vertima
Das Vertima ist ein Senkrechtrollo das in der Fallschiene integriert ist. Es ist mittels Kurbel stufenlos abrollbar und höhenverstellbar. Ein Vertima ist optimal als Sichtschutz sowie gegen die tiefstehende Sonne für zusätzlichen Schatten einsetzbar.
Hinweis:
Maximal Abmesungen sind zu beachten. Nur bei ausgewählten Markisen möglich bis zu einem Ausfall von 300 cm und einer maximalen Breite von 600 cm.
08-Classic Regenschutz silber_sw
Der Volant (auch Markisenschürze genannt) wird zumeist bei offenen Gelenkarm-Markisen / Tragrohrmarkisen eingesetzt. Er wird am Ausfallprofil montiert und verdeckt die nach vorne hin sichtbaren Markisenarme, vor allem im geschlossenem Zustand. Bei tiefstehender Sonne kann der Volant zusätzlichen Schatten spenden. Bei komplett geschlossenen Kassettenmarkisen empfiehlt sich kein Volant. Der Volant kann in unterschiedlichen Formen von gerade bis gewellt ausgeführt werden. Volants werden aus dem Stoff der Tuchbahnen genäht und mit aufgenähtem Einfassband umrahmt.
Hinweis:
Volant dürfen nicht in der Waschmaschine gewaschen werden. Dadurch werden die Nähte zerstört sowie die schmutzabweisende Beschichtung entfernt. Mit etwas Wasser und einem weichen Reinigungsmittel lassen sich Verschmutzungen abbürsten, ohne den Volant zu beschädigen. Um die Lebensdauer des Volants zu verlängern, sollte er außerhalb der sonnenintensiven Zeiten (Winter) vom Markisengestell abgenommen und zu Beginn der Sonnenperiode wieder montiert werden.
Volant_Form
Markisenvolant_1
Diese Volantform eignet sich sehr gut für eine geradlinige Architektur mit klaren Linien und modernem Design.
Markisenvolant_2
Der Klassiker unter allen Markisenvolants. Zeitlos und schon immer beliebt, wird diese Form auch in Zukunft nie aus der Mode kommen.
Markisenvolant_3
Eine markante und deutliche Wellenform zeichnet diesen Volant aus und gibt ihm eine florale Anmutung.
Markisenvolant_4
Kleine tiefergesetzte Halbkreise beschreiben diese Form des Volants.
Markisenvolant_5
Passend zu geradlinigem und gekantetem Design passt sich dieser Volant linearer Architektur an.
Markisenvolant_6
Eine fließende Wellenform gibt diesem Volant eine sanfte gleichmäßige Optik.
W
Icon Wandmontage
Die Montage der Anlage erfolgt an einer Wand bzw. einer vertikalen Ebene.
Hinweis:
Bei der Montage muss das Montagematerial auf den jeweiligen Untergrund und seine Beschaffenheit abgestimmt sein!
Der Wellenbausatz ist im Standard inkludiert und umfasst Welle, Teleskop, Lagerbuchse, Lageraufnahme und Antriebsbausatz (Gurt, Kurbel oder Motor). Sollt dieser nicht gewünscht sein weil Bauseitig eine Welle vorhanden ist, dann muss bei der Bestellung „ohne Wellenbausatz“ angegeben werden.
Hinweis:
Ohne Wellenbausatz muss die bauseitige Antriebsart angegeben werden um die entsprechende Feder für den Behang zu definieren.
Icon Windwiderstandsklasse
Die Windwiderstandsklasse gibt an bis zu welchem Bereich die Anlage für Wind und Sogkräfte geprüft und getestet ist. Tatsächliche Windwiderstandswerte sind nicht nur vom Produkt abhängig, sondern auch von der Art der Montage sowie dem Befestigungsuntergrund und den verwendeten Befestigungsmitteln. Die Windbeanspruchung einer Anlage ergibt sich aus mehreren Faktoren wie der Einwirkung von Wind auf das Bauwerk, erfasst in Form von Windlasten, die sich aus Winddruck, Windsog und Zuschlagswerten zusammensetzen. Die Windlasten sind unter anderem abhängig von der regionalen Windlastzone, dem Gebäude, der Gebäudelage und der Gebäudeform. Wesentlichen Einfluss hat zudem auch der Montageort - wo am Gebäude ist die Anlage montiert.
Hinweis:
Beschattungsanlagen, Aussenjalousien oder Raffstore müssen ab einer bestimmten Windgeschwindigkeit eingefahren werden um Beschädigungen zu vermeiden. Es empfiehlt sich hierzu die Verwendung von elektrisch angetriebenen Anlagen, die mit einer Windüberwachung ausgestattet sind.
Z
ZIP_mehrteilig_Glossar
Bei einer mehrteiligen ZIP Anlage werden die Elemente aneinandergereiht. Bei einer mehrteiligen Ausführung mit Abstandhalter (AHZ) erhalten die mittleren Schienen einen gemeinsamen Doppelabstandhalter, jede Anlage hat hier seine eigene Führungsschiene (keine Doppelführungsschiene).
Hinweis:
Ansicht bei ZIP Anlagen immer von Aussen gesehen!
Zur bestehenden Schienenführung kann eine zusätzliche Seilführung bzw. Seilabspannung gewählt werden. Diese sorgt für zusätzliche Windstabilität des Behangs, speziell bei großen Anlagen. Die zusätzliche Seilführung wird mit Seilhaltern inkl. Spannvorrichtungen an Fenster, Wand oder mittels Seilbodenabspanner (STB) am Boden befestigt.
Hinweis:
Höhenabhängige Montagemöglichkeit des Seilhalters beachten.
Der thermische Leitwert ist der Quotient aus dem längenbezogenen Wärmestrom und der Temperaturdifferenz zwischen zwei Räumen, die durch die betrachtete Konstruktion verbunden sind. Dadurch stellt der Leitwert die Wärmeverluste durch diese Konstruktion dar.
ISR_Kasten mit Schiene Zwischen- und Endraster Abmessungen
Die Zwischenrastung ermöglicht zusätzlich zur Endrastung ein Fixieren des Insektenschutzrollos auf gewünschter Höhe.
Hinweis:
Nicht möglich bei Noppenführung.
Diese Website verwendet Cookies - nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite.
Klicken Sie auf "Ich stimme allen Cookies zu", um alle Cookies (auch von Drittanbietern) zu akzeptieren und direkt unsere Webseite besuchen zu können, oder klicken Sie auf "Cookie-Einstellungen", um Ihre Cookies selbst zu verwalten.
Cookie-Einstellungen

Hier können Sie die Cookie-Einstellungen verschiedener Tools, die auf dieser Domain und ihren Subdomains verwendet werden, einsehen bzw. ändern.

Technisch notwendige Cookies für grundlegende Funktionen der Webseite. Ein * zeigt einen möglichen Präfix oder Suffix.
Für zielorientierte Cookies können Sie hier Ihre Einstellungen festlegen.
Für funktionelle Cookies können Sie hier Ihre Einstellungen festlegen.