MyVALETTA
News 05.10.2022
Geld sparen mit der Kraft der Sonne:

So macht Sonnenschutz Häuser winterfit

Linz, im Oktober 2022_Die enorm steigenden Energiekosten sind für viele Haushalte eine große Belastung. In dieser Ausnahmesituation ist es wichtig, alle nur möglichen Sparpotentiale zu nutzen. Sonnenschutzsysteme erweisen sich hier als wirkungsvolle und hilfreiche Maßnahme. Als österreichischer Sonnenschutzprofi berät VALETTA bei der Wahl der richtigen Lösung.

 

Wie aus Berechnungen der Statistik Austria im Rahmen einer Schnellschätzung hervorgeht, beträgt die Inflationsrate für September 2022 voraussichtlich 10,5 % und übertrifft damit die Werte während der Ölkrisen der 1970er-Jahre. Treiber für den Anstieg der Verbraucherpreise sind starke Teuerungen bei der Haushaltsenergie, die im September auch wichtigster Treiber der Inflation ist. Da ein Ende der hohen Energieskosten nicht abzusehen ist, sollte unter anderem die bauliche Ausstattung der eigenen vier Wände genau unter die Lupe genommen werden. Dazu zählen nicht nur die Dämmung des Daches und der Außenwände sowie dichte Fenster und Türen, sondern vor allem auch dynamischer Sonnenschutz und dess optimale Nutzung.

Ansicht Bauernhof außen, Rollladen geschlossen
Ansicht Bauernhof außen, Rollladen geschlossen
Hohe Komfort und Energie sparen sind kein Widerspruch

Zeitgemäßer Sonnenschutz gewinnt gerade in Zeiten ständig wachsender Fensterflächen immer stärker an Bedeutung, verbessert er doch deutlich die Gesamtenergiebilanz jedes Hauses und senkt nachhaltig dessen Energieverbrauch für Kühlen, Heizen und Beleuchten. Durch seine Dynamik regelt und dosiert er die Energie entsprechend der Tages- und Jahreszeit. Gerade jetzt kann man mit Fenstermarkise, Rollladen und Co. jede Menge Energie sparen - denn in Österreich leistet die Kraft der Sonne bis zu 500 Watt pro Glasflächen-Quadratmeter! Andreas Klotzner, Geschäftsführer von VALETTA Sonnenschutztechnik: „Dieser Energie ist kostenlos und kann und soll während der Heizperiode von uns allen als Wärmequelle genutzt werden. Das schont nicht nur das private Haushaltbudget, sondern auch wertvolle Ressourcen!“ Dafür werden Jalousien, Raffstore, Rollläden und ZIP-Fenstermarkisen bei direkter Sonneneinstrahlung einfach weggefahren, und das dahinterliegende Fenster fungiert im Handumdrehen als solarer Heizkörper. Der dazugehörige dynamische Sonnenschutz regelt also - ähnlich einem Thermostatventil die Heizung - den Wärmeeintrag über Fenster und Glasfassaden. Moderne Sonnenschutzsysteme reduzieren zudem die Wärmeverluste von Verglasungen und ermöglichen eine U-Wertverbesserung von 10 % bis 40 % je nach Verglasung.

Ansicht Bauernhof außen, Raffstore
Ansicht Bauernhof außen, Raffstore
Noch smarter: Automatisch gesteuert und maßgenau

Damit das Energiesparen auch wirklich gut funktioniert, sollte sich der Sonnenschutz immer zum richtigen Zeitpunkt in der richtigen Position befinden. Besonders wirkungsvoll arbeiten funkmotorisierte Rollläden und Raffstoren mit automatischer Steuerung. Sie werden sensorgesteuert nach oben gefahren, sobald die Sonne auf die Scheiben trifft, und diese wärmt als zusätzliche Energiequelle die Innenräume. Wenn es dann dämmert, werden die Verschattungen durch Helligkeitssensoren wieder geschlossen, wodurch ein zusätzlicher thermischer Luftpolster entsteht. Alle motorbetriebenen VALETTA-Produkte sind „Smart Home ready“ bzw. Smart-Home fähig. Sie lassen sich einfach und bequem per Handy oder Tablet nach Wunsch oder nach individuellem Zeitkonzept steuern. Klotzner empfiehlt eine rechtzeitige Planung gemeinsam mit einem Profi: „Besonders effizient arbeiten Sonnenschutzsysteme natürlich immer dann, wenn sie auch perfekt zum Gebäude und Fenster passen. Bei VALETTA erhalten die Kundinnen und Kunden daher jedes Produkt auf Maß gefertigt. Bei uns kommt nichts von der Stange, sondern es wird jede Lösung auftragsbezogen individuell gefertigt!“

Diese Website verwendet Cookies - nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite.
Klicken Sie auf "Ich stimme allen Cookies zu", um alle Cookies (auch von Drittanbietern) zu akzeptieren und direkt unsere Webseite besuchen zu können, oder klicken Sie auf "Cookie-Einstellungen", um Ihre Cookies selbst zu verwalten.
Cookie-Einstellungen

Hier können Sie die Cookie-Einstellungen verschiedener Tools, die auf dieser Domain und ihren Subdomains verwendet werden, einsehen bzw. ändern.

Technisch notwendige Cookies für grundlegende Funktionen der Webseite. Ein * zeigt einen möglichen Präfix oder Suffix.
Für zielorientierte Cookies können Sie hier Ihre Einstellungen festlegen.
Für funktionelle Cookies können Sie hier Ihre Einstellungen festlegen.